Montag – Freitag: 8:00 – 20:00 Uhr
Samstag: 8:00 – 18:00 Uhr

Mauseloch

Momos Newsletter

die »momoinfo« – Momos Tipps & Rezepte der Woche

Hier findest Du Momos wöchentlichen Newsletter. Darin vor allem die passenden Rezepte zum aktuellen Gemüse-Abo und aktuelles über Momo, vom Lieferdienst sowie wissenswertes aus der Bio-Branche.

Bestellen kann sie jede und jeder. Wozu auch immer. Dazu beantragst du entweder eine Kundenkarte (im Laden) oder du meldest dich im Online-Shop an oder du bestellst die momoinfo per E-Mail an newsletter@bioladen.com.

Abbestellen ist einfach: Ebenfalls entweder im Online-Shop (in den Benutzer-Einstellungen) oder per E-Mail (siehe oben).
Hintergedanken hegen wir keine. Adressen bleiben geheim, eine Analyse – welcher Art auch immer – findet nicht statt. Der Verantwortung, die wir als Multiplikator tragen, sind wir uns bewusst.

Fortsetzung Bauernstreik/ Aufruf zur Wahl/ Momos Newsletter-Inhalte:

Vielen Dank,
Eure zahlreichen Rückmeldungen zur Kritik an meinen Ergüssen 😉 möchte ich nicht vorenthalten,
das macht richtig Vergnügen 😊

Liebe Momos,
Ich danke Euch von Herzen für Eure Statements, macht bitte genauso weiter und lasst Eich nicht be-irren!
Gut – und schön – dass es Euch gibt!
Bis bald im Laden
Herzliche Grüsse, A.

Lieber Raoul,
sei versichert und dies wusste schon der gute Einstein:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“
S. & ich finden Deine politische Haltung und Kommentare gerade gut (…)
Mach weiter so und halte Dich so, wie Du bist!!!!!
Lieben Gruß: B. & S.

Hallo Raoul, wenn ich diese Mail lese, wundert mich das AFD Ergebnis nicht mehr.
Armes und dummes Europa!
Danke für deine regelmäßigen Kommentare!
Viele Grüße A.

Lieber Raoul,
1. ich schätze die Ideen und politischen Meinungen, die Du ab und zu versendest. Keep cool and carry on. (Ich kaufe auch gerne bei Momo ein, wegen der Sprüche in den Einkaufswagen etc.)
2. Das e-mail/whats app Syndrom der schnellgeschriebenen Unverschämtheiten – man steht niemanden gegenüber etc. ist ja bekannt und traurig, jedoch inzwischen alltäglich.
3. sehr demokratisch scheint der Verfasser nicht zu sein, wenn er keine anderen Meinungen erträgt, versteht, bzw. toleriert.
4. Das geht vorbei. Er hat seine Zeit verschwendet für eine doofe Mail, verschwende nicht Deine Zeit mit einer Antwort darauf.
5. Oder mache es kurz:
„Politiker und Windeln hätten eines gemein: Sie sollten regelmäßig gewechselt werden und aus dem selben Grunde.“ – Mark Twain –
Beste Grüße, C

Lieber Raoul,
mir fehlen da leider auch die Worte, um dir etwas vorzuformulieren. Dabei denke ich so naiv, dass es in der MOMO-Blase nicht so schräge Meinungen zum Wählen gibt.
Wie dem auch sei: ich bin treue Kundin von euch und freue mich über euer hervorragendes Sortiment und Newsletter, die mich regelmäßig zum Schmunzeln bringen.
Bleibt euch weiterhin treu und lasst euch nicht vom Kurs abbringen.
Liebe Grüße aus Beuel
L.

Lieber Raoul,
dieses Seminar kann ich sehr empfehlen:
https://www.gfk-info.de/seminar/dialog-mit-andersdenkenden-bildungsurlaub/.
Es ist doch schade, wenn die Gräben zwischen uns immer tiefer werden und alle sich frustriert zurückziehen. Ich halte nicht viel von gewaltfreier Kommunikation, fand das Seminar aber trotzdem hilfreich.
Als ich deine Mail las, habe ich mich auch gewundert. Auf Twitter habe ich die Erfahrung gemacht, dass Politiker (waren nur Männer) einen blitzschnell blockieren, wenn man sachlich mit ihnen diskutieren will, aber eine andere Meinung vertritt. Sie schließen also bei vollen Bundestags- bzw. Europaparlamentbezügen WählerInnen von Informationen und aus Diskussionen aus. Das ist nicht nur antidemokratisch, sondern auch Mobbingverhalten seitens unserer gewählten Repräsentanten.
Insofern kann ich also den Frust des Emailschreibers gut nachvollziehen. Wer sein Hirn einschaltet, kann also auf der Basis eigener Erfahrungen zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Und das war jetzt nur ein einziger Aspekt, der Wahlen fragwürdig erscheinen lässt.
Ausfällig werden erleichtert zwar kurzfristig, bringt aber kurz-, mittel- und langfristig nur böses Blut. Merkste ja selbst, oder?
Ganz liebe Grüße und lass dich nicht ärgern!!
R.

Lieber Raoul,
Vielen Dank für die aufschlussreiche Weiterleitung.
Habe jetzt wie empfohlen „Hirn eingeschaltet“ und sehe ganz klar, dass ich nicht oft genug bei euch einkaufe. Also bis morgen dann im Laden. 👍❤️
Und Antworten auf solche Mail könnt ihr euch eigentlich sparen. Wär schade um die vertane Zeit an der Tastatur.
Lg W.

..deep fake mitten ins Hirn – aber das bitte nicht als Entwurf mißverstehen…😉
mitfühlend
m.

Ich mochte Charles Bukowski’s Werk schon immer:
„The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.“
„Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.“
Wird CB auch schon mal aberkannt und dem britischen Philosophen Bertrand Russell zugeschrieben, sollte aber in der Wirkung egal sein.

Das beschreibt die Lage der Nation bzw. weltweit perfekt, da muß man nichts mehr hinzufügen. Außer daß ich kein Bauer sein möchte, dafür habe ich ja Momo 😉
P.K.

Die Rezepte der Woche:

  • Salat der Woche
  • Tomatendrink
  • Warmer Linsen-Tomaten-Salat
  • Mangold & Möhren-Tortilla mit Parmesan
  • Gedeckter Obstkuchen

Im Februar hatte ich mich zum Bauernstreik geäußert (siehe wiki/archiv/) – und damit auch Schelte eingeheimst.
Teils berechtigt, hatte ich doch geschrieben:

>>… es ist ein no-go, dort zu demonstrieren. wo sich rechtes Gedankenschlecht tümmelt; die Bauern lassen sich instrumentalisieren.
Das stieß mir schon bis zum Erbrechen auf, als ich die Corona-Gegner-Demos aus der Ferne verfolgte, wo selbsternannte Alleswisser mit Neo-Nazis und Heimatschützern auf die Straße gingen.
Wo die friedlichen Montags-Demonstrationen der DDR und Rufe wie „Wir sind das Volk“ verunglimpft wurden.<<

woraufhin ich folgende Mail bekam:

Guten Tag Herr Schaefer-Groebel,
da wir uns nicht persönlich kennen bleibe ich mal beim förmlichen Sie.

Ich schreibe Ihnen weil wir Kunden bei Ihnen sind und weil mir im „Netz“ ein Text von Ihnen begegnet ist, der sich eigentlich um die Bauernproteste dreht. Aber eine Passage am Anfang hat mich ob der „üblen Nachrede“ empört: (siehe Abschnitt oben, Anm. raoul)
Haben Sie schon mal mit einem „selbsternannten Alleswisser“ gesprochen ? und dadurch Ihr Pauschalurteil gefestigt?
Ich biete Ihnen an einen „Alleswisser“kennenzulernen und über die Beweggründe für den Protest vor 2 Jahren zu sprechen.
Falls Sie daran kein Interesse haben, würde ich mir eine Entschuldigung für Ihr faktenfreies, überhebliches und verleumderisches „über einen Kamm scheren“ der Demonstranten wünschen.
Falls Sie keinen der beiden Vorschläge einer Antwort würdig finden ….. es gibt ja noch genügend andere Bioläden in Bonn.
Grüße-Ralf S.-Bonn

Zu einem Treffen kam es tatsächlich nicht.
Eine weitere Mail erhielt ich, die weiß ich nicht einzuordnen:

>>Betreff: Der Kampf gegen Rächts

Sehr geehrter Herr Schaefer-Groebel,
viel Erfolg beim Kampf gegen Rechts und für den Börsenkurs der Reichswerke Herrmann-Göring … die ja bekanntermaßen in Rheinmetall umbenannt wurden … 😉
… da auch in Pützchen ansässig ist das ja sogar ein Engagement für Beuel … also ein patriotischer Akt …
Es ist schon spannend, dass Menschen, die sich selbst links verorten, sich so frenetisch für die Umsätze von Pharma- und Waffenfirmen engagieren.
Ach ja … die ‚Subventionen‘ beim Diesel waren nie welche … sondern schon immer eine viel zu geringe Teilrückerstattung von zu Unrecht erhobenen Steuern für den Straßenbau.
Leider hat meine Frau mir untersagt, nochmals bei Ihnen irgendwas zu kaufen …
daher, anstelle von zukünftigem Umsatz, dieser letzte sozialistische Gruß

Hochachtungsvoll, Ihr Guido M. H.<<

??? Kann mir das jemand übersetzen oder versteht das auch sonst niemand? Eher Letzteres vermute ich 😉

 

Im Übrigen aber habe ich noch nie so viele positive Reaktionen erhalten. Selbst von einer Stammkundin, die auch auf den Demos in Berlin mitmischte. Nochmals danke dafür.

der raoul

Die Rezepte der Woche:

  • Salat der Woche
  • Kohlrabi-Koriander-Joghurt
  • Alle Jahre wieder: Gazpacho – kalte Gemüsesuppe
  • Möhren-Kartoffelkuchen mit Kräutersoße
  • Pikantes Kohlrabigemüse
  • Frucht-Fondue

momo-sandra

Die Rezepte der Woche:

  • Salat der Woche
  • Auberginen in Kapernmarinade mit Backofenkartoffeln
  • Brokkoli mit Sesamkartoffeln
  • Brokkoli-Gratin mit Brot-Nuss-Kruste
  • Windbeutel mit Nektarinenpüree

Liebe Momo-Freund:innen,
nächste Woche ist die Prognose für das Wetter sommerlich. Von daher erwarten wir wieder köstliche Erdbeeren. Auch die Salate von Haus Bollheim sind frisch vom Feld bei MOMO erhältlich. 🙂

Es grüßt die MOMO-Sandra

Die Rezepte der Woche:

  • Salat der Woche
  • Möhren-Oliven-Aufstrich
  • Tomatensüppchen
  • Pasta mit frischen Tomaten
  • Mangoldauflauf mit Tomatenhaube
  • Früchte-Creme

Liebe Momo-Freund:innen,
letzte Woche, am 06.06.2024 schrieb ich im Newsletter:

Wählen gehen.
Denn wer nicht wählt wählt rechts.
Denn Stimmenthaltung schwächt die Demokratie.
Ist das auch den Erstwähler:innen bewusst?
TikTok ab-, Hirn einschalten 😉

Daraufhin erhalte ich diese superfreundliche Nachricht:

>> Was ist denn mit euch los !!!!welcve Demokratie? Auch mal Hirn einschalten, wählen gehen heißt kleines Übel wählen oder großes, das muss jeder selber entscheiden, ob er das tut ReGIERung
Und was ist rechts und was ist links und was ist Mitte 🙈🙈🙈🙈
Diese ganze Hirnwäsche seit Jahren scheint zu fruchten , nehmt mich bitte aus eurem Verteiler , habe jetzt schon öfter gedacht , dass das Denken hier geendet hat, den Mails nach zu urteilen, die ihr verschickt habt in den letzten Jahren ! <<

Da machste was mit 🤯🥳
Ich habe nicht geantwortet, kann mir jemand was vorformulieren bitte, werde sonst ausfällig 😉
Was ich zu den Bauernstreiks schrieb hatte ebenfalls für zwei ‚aufregende‘ Mails gesorgt, die ich Euch in 2 Wochen vorstelle. Ich sage Euch, Hirn fällt nicht vom Himmel…

Die Rezepte der Woche:

  • Wie koche ich (Erdbeer)Marmelade ein?
  • Gefüllte Tomaten
  • Sojabällchen mit Tomaten
  • Haselnuss-Chili-Trüffel

momo-raoul

Wählen gehen.
Denn wer nicht wählt wählt rechts.
Denn Stimmenthaltung schwächt die Demokratie.
Ist das auch den Erstwähler:innen bewusst?
TikTok ab-, Hirn einschalten 😉

momo-raoul

Die Rezepte der Woche:

  • Salat der Woche
  • Veganer gebratener Zucchinisalat
  • Französisches Zucchinifondue
  • Gegrilltes Gemüse mit CousCous
  • Bananenkuchen

Eure Momos

Ab Juni wird die Friedrich-Breuer-Straße zwischen Adenauerplatz und Hans-Böckler-Straße für den privaten PKW-Verkehr gesperrt. Versuchsweise für sechs Monate.
Die Sperrung findet offensichtlich wenig Akzeptanz, doch wer qualitativ hochwertig mitreden möchte, sollte sich diesen Artikel des Ökoinstituts zu Geiste führen.

hier ein lesenswerter Beitrag des Öko-Institut e.V. über Akzeptanz autoreduzierter Viertel.

Die Rezepte der Woche:

  • Frischer Möhrenbrotaufstrich
  • Bohnensalat
  • Möhrensüppchen
  • Spitzkohl-Möhrengratin mit Gorgonzola
  • Ligurisches Bohnen-Nudel-Gericht
  • Geriebener Apfel mit Orangensahne

Gutes Gelingen: Eure Momos

Die Rezepte der Woche:

  • Hafersalat
  • Überbackenes Zucchinisüppchen
  • Kohlrabi-Risotto-Gratin
  • Kohlrabi in Sesampanade mit Quark
  • Apfel-Orangentarte

Eure Momos

75 Jahre Grundgesetz:
Als ich vor ein paar Jahren das Grundgesetz in der momosite einbettete bekam ich den einen oder anderen Anruf, was das denn solle. Von wegen Grundrechte und Corona-Einschränkungen?
Nein. Es ist ganz einfach so, dass ich vergessen hatte wie lesenswert das ist.
Aber tatsächlich mag es helfen, manch eine und einen auf den Boden der Tatschen zurückholen.
-> bioladen.com/wiki/grundgesetz

Auslieferungen Feiertage:
Es gibt nochmals Feiertage. Erstmal Pfingstmontag. Alle Radtouren kommen einen Tag später. Die Montagsabholer kommen bitte am Dienstag. Bei weiteren Fragen bitte nachschauen auf momoshop.de 😊
In der Woche drauf ist es der Donnerstag (Fronleichnam), da wird’s bunt durcheinander.
Aber das war’s dann mit Feiertagen bis Oktober…

Die Rezepte der Woche:

  • Gurkensalat mit Fetakäse
  • Radieschen-Kartoffel-Suppe
  • Cremiges Mairübchengemüse mit Möhren
  • Info Mairübe
  • Brokkoli-Tomaten-Gratin
  • Kokoskuchen vom Blech

Gutes Gelingen: Eure Momos

Die Rezepte der Woche:

  • Salat mit Kartoffelcroutons
  • Jamaikanische Gemüsesuppe
  • Ungarischer Kartoffelauflauf
  • Bandnudeln mit Gemüsesoße
  • Vanilledipp mit Pfirsichen

Gutes Gelingen: Eure Momos