momomaus


Bioladen Momo


Feldsalat

Rapunzel, Rapunzel...


Feldsalat oder "Rapunzel", Ackersalat", Nüsslisalat",...
Die Urform des Feldsalats ist seit jeher in ganz Eurasien verbreitet. Wie der Name schon sagt fand man die Wildform früher vornehmlich an Feldrändern und, zum Ärger der Bauern, auch auf dem Getreideacker. Daher sein Zweitname "Ackersalat".
Lange Zeit war das Pflänzchen deshalb alles andere als beliebt, bis es als wohlschmeckende Salatpflanze erkannt und kultiviert wurde.
Heute erfreut sich das ehemalige Unkraut großer Beliebtheit.
Er wird sowohl im Freiland wie im Gewächshaus kultiviert, von Oktober bis April ist die Hauptsaison, er verträgt Frosttemperaturen von bis zu -15°C, also ein klassisches Wintergemüse.
Reich an Vitamin C und Provitamin A, deshalb bezeichnet man ihn als abwehrkräftestärkend.
Darüber hinaus besitzt er einen hohen Gehalt an Kalium, Folsäure, Calcium und Eisen. Neben der Petersilie ist er einer der bedeutendsten Eisenspender unter den Gemüsepflanzen.
Feldsalat zählt zur Familie der Baldriangewächse. Seine Wurzeln und teilweise auch die Blätter enthalten Baldrianöl, das als magenberuhigend wirken soll und als venen- und nervenstärkendes Mittel pharmazeutisch genutzt wird.
Typisch für den Feldsalat ist die rosettenförmige Anordnung seiner Blätter, nach deren Form und Größe unterscheidet man zwei Sorten: Den mit kurzen, spatelförmigen Blättern, die dunkelgrün gefärbt sind und den mit sehr langen, breiten Blättern, von hell- bis mittelgrüner Farbe.
Der kleinblättrige Feldsalat ist zwar mühsamer zu putzen, aber noch aromatischer als der Grossblättrige.
Feldsalat ist kein Lagergemüse und sollte immer so frisch wie möglich verzehrt werden.
Sorgfältig geputzt und angefeuchtet hält er im Gemüsefach des Kühlschranks wenige Tage.
Die aus mehreren Blättern bestehenden Pflänzchen können unzerteilt bleiben, es genügt die Wurzelenden abzuschneiden.
Das Blattgemüse nicht unter fließendem Wasser säubern, sondern behutsam im Wasser schwenken, anschließend gut abtropfen lassen und vorsichtig in einem Handtuch trocknen, damit die Marinade nicht verwässert wird.
Er schmeckt solo genauso gut wie in Kombination mit anderen Salaten.
Man kann ihn mit verschiedensten Dressings zubereiten. Kräuter- oder Pfefferdressing passen ebenso gut zu ihm wie Senf, Knoblauch, Joghurt oder Sauerrahm.
Weil sein herzhaft würziger Geschmack an frische Nüsse erinnert, sein nussartiger Geschmack brachte ihm in der Schweiz den Beinamen "Nüsslisalat" ein, wird er gern mit Walnüssen serviert.
Als Öl für ein Dressing harmoniert auch kalt gepresstes Rapsöl sehr gut, weil es nussig schmeckt.
Eine besonders schmackhafte Zubereitungsvariante ist, mit etwas warmen gemischt servieren, dazu ein kräftiger Bergkäse,...
nach oben

Rezepte

FeldsalatWarmer Feldsalat mit Nudeln
Als Vorspeise oder Beilage
250 g Feldsalat
250 g Spirelli
2 EL Feta-Käse
3 Tomaten
1 EL Pesto
3 EL Pinienkerne
3 EL Olivenöl
etwas Balsamico
Meersalz und Mühlenpfeffer
250g Räuchertofu wenn belieben

Den Feldsalat waschen, siehe Info links.
Die Tomaten würfeln und mit dem Feta, dem Olivenöl, dem Pesto dem Balsamico und dem Feldsalat in einer grossen Schüssel durchmischen.
Die Nudeln al dente kochen, die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, anschliessend beides noch warm über den Salat geben und kräftig durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wenn belieben, den Tofu, gewürfelt und angebraten, dazugeben.
Feldsalat mit Lauch und Tomaten
Für 6-8 Personen / ca. 25 Minuten
Dressing:
* 4 gehäufte TL saure Sahne
* 2 gehäufte TL Senf
* 1 gehäufter TL Honig
* 2 TL Essig
* 1 gestrichener TL Kräutersalz
* 2 EL Öl
Alle Zutaten zu einer Salatsoße verrühren.

Salat:
* ca. 400 g Feldsalat, gewaschen und geputzt
* 150 g Lauch, feine Ringe
* 300 g Tomaten, geachtelt
Gemüse in die Soße geben und vermischen.
nach oben
Feldsalat mit Sojadressing
Dressing
* 5 g frischer Ingwer, fein gerieben
* 2 EL Sojasoße
* 2 TL Blütenhonig
* 2 EL Zitronensaft
* 70 ml kalt gepresstes Olivenöl
* 50 ml Buttermilch
* 1/4 TL Meersalz
* 1 Pr. Pfeffer
* 1 Pr. Koriander

Salat
* 1/2 Zwiebel, gewürfelt
* 200 g Feldsalat, geputzt
* 80 g Karotte, geraspelt
* 40 g Cashewkerne, gedarrt

Ingwer, Sojasoße, Honig und Zitronensaft vermengen. Olivenöl und Buttermilch nach und nach langsam einrühren. Mit den Gewürzen abschmecken. Zwiebelwürfel, Feldsalat und Karottenraspeln mit dem Dressing vermengen. Mit Cashewkernen garnieren.
Das Dressing ist im Kühlschrank 2-3 Tage haltbar.
Feldsalat- Curry
300 g Feldsalat
100 g Apfel
und für die Soße
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 Tl Curry
1 El natives Sonnenblumenöl
40 g Walnusskerne, grob gehackt
100 g saure Sahne
2 El Obstessig
Salz, Pfeffer

Für die Soße Zwiebeln und Knoblauchzehe fein würfeln und in Sonnenblumenöl glasig dünsten. Curry kurz mitschmoren, Zwiebeln vom Herd nehmen und mit Walnüssen, saurer Sahne und Obstessig verrühren. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Feldsalat putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Apfel in feine Stifte schneiden und mit dem Feldsalat unter die Soße heben.
Variation: Äpfel weglassen, dafür Tofu mit den Zwiebeln zusammen dünsten.
nach oben
Birnen- Roquefort- Salat mit Orangendressing
Salat
* 200 gr Feldsalat
* 1-2 reife Birnen, feine Schnitze
* 1-2 kleine Fenchelknollen, feine Streifen
* 1 Frühlingszwiebel, feine Ringe
* 200 gr Roquefort, kleine Stücke
* 3-4 Esslöffel Walnüsse oder Mandeln, grob gehackt

Dressing
* 8 Esslöffel Sauerrahm
* Saft von 1-2 Orangen
* 1-2 Esslöffel Zitronensaft
* 1 Esslöffel Essig
* Meersalz
* Mühlenpfeffer

Feldsalat, Birnen, Fenchel und Frühlingszwiebeln portionsweise anrichten.
Alle Zutaten für das Dressing verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Dressing über den Salat gießen.
Salat mit Roquefort und Nüssen bestreuen.
Feldsalat mit Champignons und Radieschen
Dressing:
* 2 EL Weißweinessig
* 1 EL Wasser
* 2 EL Walnußöl
* 1 EL neutrales Öl
* Meersalz
* Mühlenpfeffer
Alle Zutaten zu einem Dressing verrühren.

Salat:
* 150 g Feldsalat, gewaschen
* 200 g Champignons, geachtelt oder in Scheiben
* 1 Bund Radieschen, geachtelt oder in Scheiben
Das Dressing über den Salat geben und servieren.
nach oben
Feldsalat mit Champignons
Für 4-6 Personen
Dressing:
* 1 EL Sonnenblumenöl
* beliebige Gewürze und Kräuter (z.B. Kräutersalz, Dill, Pfeffer, Petersilie, Curcuma, Zitrone)
Alle Zutaten zu einer Salatsoße verrühren.

Salat:
* 250 g Feldsalat
* 5-6 mittelgroße Champignons, in Scheiben
* Karotten, geschnitten
* 3 Tomaten
* 50 g Mozzarella, geschnitten
* 50 g Sonnenblumenkerne

Feldsalat putzen, waschen und klein rupfen. Restliches Gemüse und den Mozzarella vorbereiten. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie leicht gebräunt sind. Anschließend alles gut vermischen.
Feldsalat mit Seitan
250g Feldsalat
1 Orange
1/2 Tasse gehackte Cashewkerne
Dressing:
2 EL Tahin
1 EL Zitronensaft
3 EL Miso
etwas Wasser
etwas weißer Pfeffer
150g Seitan (Weizeneiweiss)
Sesamöl zum Braten

Feldsalat waschen und putzen.
Orange filetieren.
Feldsalat, Orange, Cashewkerne mischen.
Dressingzutaten verrühren und unter den Salat heben. Seitan in feine Streifen schneiden und im Sesamöl braten, auf den Salat geben und sofort servieren.
nach oben
Feldsalat mit Orangen
5 EL Balsamessig
4 EL Wasser
1 Pr. Kräutersalz
1 Pr. Pfeffer
8 EL Olivenöl
100 g Zwiebeln
400 g Champignons
400 g Orangenfruchtfleisch
500 g Feldsalat
1/2 Bd. Petersilie, fein gehackt

Essig mit Wasser, Salz, Pfeffer und Öl verrühren und abschmecken. Zwiebeln fein würfeln, Champignons in dünne Scheiben schneiden, Orangenfruchtfleisch filetieren oder würfeln (Orangensaft auffangen und zur Soße geben), Feldsalatblätter eventuell voneinander trennen. Einige Orangenstücke zum Garnieren beiseite legen, übriges Gemüse mit Petersilie und Soße mischen. Mit Orangenfilets garniert servieren.
Blumenkohl mit Möhren und Feldsalat
200g Blumenkohl
200g Möhren
100g Feldsalat
1 kleine Zwiebel
Petersilie
5 EL Öl
1 EL Apfelessig
etwas Brühe, Meersalz, Mühlenpfeffer

Den Blumenkohl in Röschen teilen und raspeln,
die Möhren reiben.
Den Feldsalat fein schneiden, Zwiebel und Petersilie kleinhacken und mit dem Gemüse vermischen.
Aus Öl, Apfelessig und den Gewürzen eine Soße anrühren und die Rohkost darin vermengen.


noch Fragen?
mail an info@bioladen.com
momo-raoul




• Suche •  nach oben •  Downloads •  Impressum






keywords: momo, bioladen, biomarkt, biokiste, bio kiste, bio produkte, bio super markt, bonn, beuel, biomilch, getreidemühle, bio fleisch, bio fair trade, fairer handel, fairer kaffee, gemüse abo, bioprodukte, bio obst, perfekt, professionell, naturkostladen, bio über le bens mittel, natur kosmetik, grüne kiste, abo kiste, gemüse kiste, bio siegel, bio rezepte, vegan, vegetarisch, biotofu, biobier