momomaus


Rosinenstuten

Links:
–> Weihnachtsbäckerei (pdf)
–> Christstollen (pdf)

Wenn Sie kein Brot haben, warum essen sie keinen Kuchen?
Dazu Wikipedia:
Marie Antoinette habe auf die Vorhaltung, die Armen könnten sich kein Brot kaufen, geantwortet: „Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie Brioche [Gebäck] essen.“

Dieser Ausspruch stammt nachweislich nicht von ihr. Bereits Jahre vor Marie Antoinettes Thronbesteigung 1774 wurde er von Jean-Jacques Rousseau erfunden und um 1766 zitiert.
Es handelt sich offensichtlich um eine Wanderanekdote, die schon der ersten Frau von Ludwig XIV. vorgeworfen wurde.


Kuchen

backe backe


Wenn Sie kein Brot haben, warum essen sie keinen Kuchen?

Ein paar basics, auch was für Veganer und Gluten-Vermeider.
Ei-Ersatz bei Backwaren ist Sojamehl, übrigens. 2 EL Sojamehl ersetzen 1 Ei.
Momo-Tipp: der Tofukuchen !!!
Wir mahlen frisches Mehl- wenn Sie die Zeit haben, wir haben die Müh(l)e.
Wir führen Mühlen und Haushaltshilfen, sehen Sie im momoshop nach und sprechen Sie uns an.
Wir führen reichlich glutenfreie Artikel, nutzen Sie den Allergikerfilter im –> momoshop.
Wir beraten, auch mit Termin, mail an –> sandra@bioladen.com


Rezepte

Tortenboden
3 Tassen Vollkornmehl
1 Tasse Vollkorngrieß
1 Pckg. Backpulver
1 Tasse Süßmittel
2 Packungen Vanillezucker
ca. 350 g Nussmus (bevorzugt Haselnuss)
3/4 l Sojamilch

Mehl mit Grieß und Backpulver vermischen. Süßmittel und Vanillezucker dazugeben und mischen.
Nussmus teelöffelweise hinzugeben und mit den übrigen Zutaten, wie Streusel verreiben.
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Tortenbodenform mit Margarine gut einfetten.
Sojamilch zu den Streuseln geben und verrühren, bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Den Teig in die Tortenbodenform fließen lassen und verteilen, bis das Blech bedeckt ist.
Im vorgeheizten Backofen, ca. 30 Min. bei 180°C backen, bis der Teig eine schöne braune Färbung angenommen hat. Auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Nach Gusto weitere Schritte folgen lassen: z.B. Tortenboden mit Fruchtaufstrich (Aprikose, Quitte) o.ä. bestreichen (verhindert das Durchfeuchten) und mit Obst der Jahreszeit belegen (evtl. mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen) und dann mit pflanzlichem Tortenguss fertigstellen.

Tortenguss selbst hergestellt:
150 ml klarer Fruchtsaft (ohne Fruchtfleisch) oder Wasser, in einen Topf geben. Auf Wunsch Honig oder Zimt hinzufügen und alles zum Kochen bringen. 1 knapp gestr. TL Agar-Agar in 100 ml Saft/Wasser geben, verquirlen und alles unter Rühren in die kochende Flüssigkeit geben. 2 Min. unter Rühren kochen lassen, dann beiseite stellen und abkühlen lassen. Ist der Tortenbodenguss halbfest, mit einem Löffel auf den Kuchen auftragen. Erstarren lassen.
Süßer Vollkornhefeteig
Croissant Für einen Hefezopf, 12-16 Brötchen oder 1 1/2 Bleche;
Zubereitungszeit 60-90 Minuten, Backzeit Brötchen 15 Minuten; Hefezopf 40 Minuten
• 20 g Hefe
• 300 ml Vollmilch, lauwarm
• 3 El Honig
• 1 Ei
• 1 Pr. Meersalz
• Gewürze (z. B. Vanille, Zimt oder Anis)
• 500 g Weizen, fein gemahlen
• 50 g Butter, weich

Hefe in etwas lauwarmer Vollmilch auflösen. Restliche Vollmilch, Honig, Ei, Salz und Gewürze einrühren. Weizenvollkornmehl dazugeben, gut verrühren und zuletzt die weiche Butter einarbeiten. Die Feuchtigkeit des Teiges überprüfen und bei Bedarf mit etwas Milch bzw. Streumehl korrigieren. Teig etwa 10 Minuten gut durchkneten. Bei Zimmertemperatur zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat und sich Poren an der Oberfläche bilden. Noch einmal kräftig durchkneten, portionieren und formen. Zugedeckt gehen lassen, bis sich Poren an der Oberfläche zeigen.
In den auf 180ºC vorgeheizten Backofen auf die zweite Schiene von unten schieben und je nach Größe der Teigstücke zwischen 15 und 40 Minuten backen. Während der Backzeit ein Gefäß mit kochendem Wasser in den Backofen stellen. Durchgebacken ist das Gebäck, wenn es beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt.
Tipp: Dieser Teig eignet sich für alle Arten von süßem Hefegebäck wie z. B. für Brötchen, Hefezopf, oder als Kuchenboden.
nach oben
Italienisches Mandelgebäck
für 2 Bleche, Zubereitungszeit ca. 30 Minuten, Backzeit ca. 10 Minuten
200 g Weizenvollkornmehl
150 g Vollrohrzucker
1 Pak Backpulver
2 Tl Zimt, gemahlen
1 Pr. Piment, gemahlen
1 Pr. Salz
125 g Butter, kalt
1 Ei
125 g Mandeln

Vollkornmehl mit Vollrohrzucker, Backpulver und den Gewürzen vermischen.
Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Ei unter das Mehl kneten.
Dann die ganzen Mandeln unterkneten und den Teig zu 2 etwa 4 cm dicken Rollen formen. Rollen im Kühlschrank mindestens 30 Minuten kühl stellen und anschließend mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden.
Scheiben auf ein gefettetes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180-200°C ca. 10 Minuten backen. Kekse auf dem Blech etwas erkalten und dann auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.
Marzipanstollen
MehlstaubFür zwei kleine Stollen,
Zubereitungszeit ca. 140 Minuten, Backzeit ca. 45 Minuten
Für den Vorteig:
1 Würfel Hefe
125 g Milch, lauwarm
200 g Weizen, fein gemahlen
Für den Hauptteig:
300 g Sultaninen
25 ml Rum oder Orangensaft
25 ml Wasser
40 g Mandeln
25 ml Milch
80 g Honig
1 Msp. Salz
2 El Zitronenschale, gerieben
2 El Orangenschale, gerieben
1 Tl Zimt
1 Pr. Nelke
1 Pr. Kardamom
2 Pr. Vanille, gemahlen
300 g Weizen, fein gemahlen
150 g Butter, weich

für die Füllung:
150 g Honigmarzipan
zum Bestreichen:
50 g Butter
80 g Haselnüsse, fein gerieben

Für den Vorteig Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen. Restliche Milch und 200 g Vollkornmehl unterrühren. Teig etwa 60 Minuten gehen lassen.
Sultaninen in Rum bzw. Orangensaft und Wasser einweichen. Mandeln mit Schale in der Milch aufkochen und abkühlen lassen. Zum Vorteig Honig, Salz, Gewürze, Vollkornmehl, Sultaninen, Mandeln und weiche Butter geben. Alle gut verkneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist. Bei Zimmertemperatur etwa 60 Minuten gehen lassen.
Für die Füllung Honigmarzipan weich kneten und zu zwei Rollen formen.
Gegangenen Teig nochmals kräftig durchkneten und halbieren. Teigstücke zu Rechtecken ausrollen, Honigmarzipan in die Mitte legen und Teig darüber klappen. Die Stollen nochmals ca. 10 Minuten gehen lassen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 50 Minuten backen. Butter erwärmen, den heißen Stollen damit bestreichen und mit geriebenen Nüssen bestreuen.
nach oben
Früchtekuchen
Boden (1 Tag vorher zubereiten, sonst bröselt er):
600 g Haferflocken, je zur Hälfte Kernige und Schmelzflocken
3 EL Honig
1 Pckg. Backpulver
3 Eier
150 g Butter
3/8 l Milch
1 Prise Salz

Butter, Eigelbe und Honig verrühren. Flocken, gemischt mit Backpulver und Milch dazugeben. Eiweiße mit Salz steif schlagen, unterziehen. Backblech mit Backpapier bedecken, Teig daraufgeben. Bei 200°C (vorheizen) 30 Min. backen.

Belag:
300 g Mascarpone
ca. 500 g Joghurt (am besten Zitrone oder Orange)
Früchte nach Geschmack

Mascarpone und Joghurt mischen und auf den Boden streichen. Auf diesen Belag Früchte verteilen, z. B. Erdbeeren, Bananen (mit Zitronensaft beträufeln), Kiwi, Aprikosen, Pfirsiche...
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Tarte Normande
für 4 Personen:
250 g Mehl
1 Priese Salz
1 TL Zucker
125 Butter
1 Ei
3 Äpfel
150 ml Orangensaft
1 Pckg. Agar-Agar

Mehl mit Zucker und Salz vermischen.
Weiche Butter in kleinen Stücken auf dem Mehl verteilen und von Hand einarbeiten.
Ei trennen und das Eigelb mit 3 EL Wasser verrühren. Eigelb jetzt von  Hand mit der Mehl-Butter-Masse verkneten. Nur so lange kneten, bis alle Zutaten zusammen halten, der Teig aber noch keine glatte Masse ist. Ausrollen, eine eingefettete Springform damit auskleiden, mit einer Gabel viele Löcher hinein stoßen und im auf 180° C vorgeheizten Backofen 12 Minuten vorbacken.
Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden, auf dem Teig verteilen und diesen erneut 40 Minuten backen.
Orangensaft in einem Topf erhitzen und Agar-Agar einrühren, bis sich diese völlig aufgelöst hat.
Die Tarte abkühlen lassen und dann mit dem Orangensaft begießen. Etwa eine Stunde kühl ruhen lassen.
Biskuit mit Mandelfüllung
Biskuit:
5 Eigelb
2 El lauwarmes Wasser
3 El Akazienhonig
5 Eiweiß
130 g Dinkel feingemahlen
Füllung:
60 g Mandeln
1/2l Sahne
Vanille
Akazienhonig

250 g Obst der Saison, z.B. Erdbeer, Kiwi, Birne
Für den Teig die Eigelb, das Wasser und den Honig circa 30 Minuten sehr fest schlagen, bis die Masse steif wird. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unterziehen. Das Dinkelmehl unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Bei 220 - 250 Grad circa 10 Minuten backen.
Für die füllung die Mandeln fein mahlen und in einer Pfanne trocken rösten, bis sie duften. Die Sahne steif schlagen, mit Vanille und Honig abschmecken. Anschließend die Mandeln unterziehen. Obst ganz klein würfeln.
Die Mandel-Sahnemasse auf dem gebackenen Teig gleichmäßig verstreichen, einen Rest zurückbehalten. Das kleingeschnittene Obst auf die Mandelsahne streuen und den Teig aufrollen. Die restliche Sahne außen um den Teig verstreichen und mit schönen Obststückchen verzieren.
nach oben
Nusskuchen
Zutaten für 1 Kuchen, Zubereitungszeit 45 Minuten + Backzeit.
Teig:
150 g Weizenvollkornmehl
1/2 TL Weinsteinbackpulver
65 g Zucker oder Honig
1 Pak Vanillezucker
65 g Margarine
225 g Aprikosen-Fruchtaufstrich
Aus den Zutaten (außer Konfitüre) einen Teig kneten (wenn er klebt kühlen). Teig in eine runde Backform geben. Konfitüre darauf verteilen.

Belag:
100 g Margarine
100 g Zucker oder Honig
1 Pak Vanillezucker
2 EL Wasser
200 g gem. Haselnüsse
Zimt
Alle Zutaten (außer Nüsse) in einem Topf erhitzen, Nüsse darunter heben. Masse auf dem Teig verteilen. Bei 200°C ca. 30 Min. backen.
Orangenplätzchen1
Zutaten für ca. 20 Stück, Zubereitungszeit 45 Minuten.
100 g Butter
75 g Rohrohrzucker
1 Ei
100 g Weizenvollkornmehl
1 TL Weinstein-Backpulver
100 g Mandelblättchen
abgeriebene Schale von 1 Orange

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Ein großes Backblech einfetten. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann das Ei und die geriebene Orangenschale unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver hinzugeben und rühren, bis die Zutaten gut vermischt sind. Jeweils einen gehäuften TL Teig in den Mandelblättchen wenden. Die kleinen Kugeln auf das Backblech setzen, dabei ein wenig Abstand einhalten und etwas flach drücken. Etwa 15 Min. im Ofen backen, bis sie goldbraun sind. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Orangenplätzchen2
Zutaten für 1 Blech, Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
180 g Butter
130 g Honig
1 Prise Vanille
1 Prise Vollmeersalz
80 g Orangeat, fein geschnitten
Schale 1 ungespritzten Orange
300 g Dinkel, fein gemahlen
1/2 TL Backpulver
150 ml Milch

Butter mit Honig, Vanille und Salz schaumig schlagen. Orangeat und Orangenschale unterrühren.
Backpulver mit Dinkelmehl mischen und abwechselnd mit Milch unter die Buttermasse rühren. Ein großes Blech einfetten und mit Teelöffeln kleine Häufchen aufsetzen, flach streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10 Min. backen.
nach oben
Orangen-Walnuss-Makronen
Zutaten für ca. 30 Stück, Zubereitungszeit 35 Minuten
2 Eiklar
1 Prise Salz
160 g Rohrohrzucker
1 EL frischer Orangensaft
geriebene Schale einer Orange
170 g gem. Walnusskerne

Eiklar und Salz sehr schaumig schlagen, Rohrohrzucker einrieseln lassen. Beim Weiterrühren ebenso Orangensaft und Schale untermischen. Walnüsse vorsichtig unterheben und mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein vorbereitetes Backblech setzen.
Bei 180°C in 10-12 Min. blass backen.
Orangen-Schokoladeplätzchen
Zubereitungszeit. ca. 40 Minuten + 1 Stunde zum Kühlen
100 g dunkle Schokolade
200 g Vollkornmehl
1 TL Weinsteinbackpulver
1 Orange, abgeriebene Schale
175 g Vollrohrzucker
1 Ei
2 EL Milch
100 g zimmerwarme Butter

Schokolade fein hacken. Mehl mit dem Backpulver mischen.
Sämtliche Zutaten- ohne die Schokolade- zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Schokolade darunter kneten. Teig in Zellophan gewickelt eine Stunde kühl stellen.
Teig etwa 8 mm dick zu einem Rechteck ausrollen, daraus Rhomben schneiden. Rhomben im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 10 Minuten backen.

Rhomben = Rauten
Orangen-Möhrenkuchen mit Nüssen
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten
100 g Margarine
100 g brauner Zucker
1 TL Zimt
1 TL geriebene Orangenschale
2 Eier
75 g rohe Möhren, fein gerieben
50 g Walnußkerne, fein gehackt
1 EL Orangensaft
225 g Weizenvollkornmehl
3 TL Backpulver

Margarine mit Zucker schaumig schlagen, Zimt und Orangenschale hineinrühren. Eier zugeben und kräfitg schlagen. Möhren, Nüsse und Saft zuführen. Mehl mit Backpulver in die cremige Masse geben, verrühren. In eine runde Kuchenform geben und 45-55 Min. backen.
Orangenkuchen ohne tierisches Eiweiß
* 250 g Margarine
* 150 g Honig
* 5 El Vollsojamehl (Tipp für VeganerInnen: 2 EL Sojamehl ersetzen 1 Ei.)
* 475 g Weizenvollkornmehl
* 3 Tl Backpulver
* Schale von 1/2Zitrone
* Schale von 1 Apfelsine
* etwa 250 ml Apfelsinensaft

Margarine mit Honig schaumig schlagen, Mehl und Backpulver, Schale der Zitrusfrüchte und Apfelsinensaft hinzugeben. Alles verrühren und in gefettete Form füllen (Anstelle von Apfelsinensaft kann auch Wasser oder Sojamilch genommen werden.) Backtemperatur 220 Grad, Backzeit (im vorgeheizten Ofen) etwa 45 Minuten.
nach oben
Traubentorte mit Pfirsichcreme
Zutaten für den Teig:
200 g Weizenvollkornmehl,
50 g Rohrzucker,
abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone,
1 Prise Salz,
1Ei,
100g Butter.
Für den Belag
500 g vollreife Pfirsiche,
250 g Tofu,
1 EL Honig,
1 EL Zitronensaft,
200 g Sahne,
600 g weisse oder blaue Weintrauben.
Zum Blindbacken 150 g beliebige Hülsenfrüchte, Pergamentpapier

Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Mürbeteig verknoten. Eine Springform von 26 cm Druchmesser damit auskleiden und einen hohen Rand formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und 1 Stunde kühlen.
Den Teigboden mit Pergamentpapier und Hülsenfrüchten zum Blindbacken belegen.
Die Form auf den Rost in den kalten Backofen (Mitte) stehen. Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C, Gas Stufe 2-2,5) schalten. Den Kuchenboden etwa 30 Minuten backen bis der Rand leicht gebräunt ist.
Herausnehmen und zum Erkalten auf ein Kuchengitter geben.
Für den Belag die Pfirsiche häuten, halbieren, entsteinen und mit dem Tofu, dem Honig und dem Zitronensaft pürieren. Die steif geschlagene Sahne darunterziehen.
Die Creme auf dem Kuchenboden glattstreichen. Die gewaschenen Weintrauben von den Stielen zupfen und darauf verteilen.

Blindbacken: Das Blindbacken ist eine Technik zum Backen eines Teigbodens oder einer Teighülle, die nachträglich gefüllt werden soll. Dabei soll der Rand aufgehen können, der Boden aber flach bleiben. Deshalb wird der Teigboden mit einer Gabel mehrfach durchstochen, mit Pergamentpapier (wir führen ein Backpapier aus Baumharzen) ausgelegt und mit getrockneten Erbsen, Bohnen oder Ähnlichem beschwert. Diese „Blindfüllung“, die auch den Teigrand stabilisieren soll, wird nach dem Backen durch die eigentliche Füllung ersetzt.
Altherren-Apfelkuchen
Für den Teig (Springform von 22 cm Druchmesser):
200g Dinkel -oder Weizenvollkornmehl,
2TL Salz,
100g kalte Butter,
80 ml Wasser
Für den Belag:
1 kg Boskoop,
1 EL Zitronensaft

Für den Guss:
2 Eier,
200 ml Milch,
100 ml Sahne,
90 g Zucker,
1 Msp Zimtpulver,
1/2 TL Vanillepulver

Das Mehl mit dem Salz mischen. Die Butter in Stückchen schneiden, zwischen den Fingern mit dem Mehl krümelig reiben. Das Wasser beifügen, rasch zu einem Teig zusammen fügen. Dann 10 Min. kühl stellen.
In der Zwischenzeit die Äpfel vierteln und entkernen. Die Apfelviertel in Schnitze schneiden und in Zitronenwasser legen.
Den Mürbeteig in die gefettete Form drücken. Die Apfelschnitze kreisförmig darauf verteilen.
Den Kuchen bei 200°C im Backofen auf der untersten Schiene 10 Min. backen.
Die Zutaten für den Guss verrühren, über den Kuchen giessen und weitere 10 Min. backen.
Apfelpfannkuchen
Für 6-8 Personen als Dessert
* 150 g Dinkelvollkornmehl
* 350 ml Apfelsaft, naturtrüb
* Prise Zimt
* Prise Meersalz
* 2 Eigelb
* 2 Eiweiße, geschlagen
* 150 g Apfel, dünne Schnitze
* 1/2 TL ungehärtetes Kokosfett zum Braten
* 20 g Butter
* 30 g Blütenhonig
* 2 EL Mandeln, grob geraspelt

Dinkelvollkornmehl mit Apfelsaft und den Gewürzen klumpenfrei anrühren. Zugedeckt 5 Minuten quellen lassen.
Eigelb in die gequollene Masse einrühren und geschlagenes Eiweiß vorsichtig unterheben. Jeweils ein Viertel des Teiges in die Pfanne gießen. Apfelschnitze auf den Teig setzen, Pfannkuchen wenden und fertig braten. Der Pfannkuchen kann ohne Wenden auch im Backofen bei 180 Grad gebacken werden.
Butter, Honig und Mandeln verrühren und zu den Pfannkuchen servieren.
Apfelküchle mit Joghurt- Zimt- Sauce
für 4 Personen, Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
80 g Dinkel, fein gemahlen
1 Pr. Meersalz
120 ml Weißwein oder Milch
1 Ei
350 g Äpfel
2 El Kokosfett, ungehärtet

für die Soße:
250 g Joghurt
2 El Honig
1 El Zitronensaft
4 El Rosinen
1 Pr. Vanille
1 Msp. Zimt

Dinkelmehl mit Meersalz mischen und mit Weißwein oder Milch verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Eigelb unterrühren und den Teig 15 Minuten quellen lassen. Eiweiß steif schlagen und unter den gequollenen Teig heben.
Für die Soße Joghurt, Honig und Zitronensaft verrühren, Rosinen dazugeben und mit Vanille und Zimt abschmecken.
Äpfel waschen und Kerngehäuse ausstechen. Äpfel in Scheiben schneiden, mit Mehl bestäuben und durch den Teig ziehen. In heißem Kokosfett von beiden Seiten backen.
Apfelküchle mit Joghurt-Zimt-Soße servieren.
nach oben
Frucht- Soja- Muffins 
für 12 Muffins:
200g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl,
100g Sojamehl,
30g Weizenkeime oder grob geschroteten Weizen,
3 TL Backpulver,
1/2 TL Meersalz,
350 ml Sojamilch,
100 ml Honig oder Agavendicksaft,
2 EL Öl, zB Sesam- oder Sonnenblumenöl,
1 Prise echte Vanille,
1 Tasse Heidelbeeren (oder was die Saison bietet...)

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Mehl, Weizenkeime, Backpulver, Salz vermischen und in der Mitte ein Mulde formen. Nun die Milch, Honig, Öl und Vanille vermischen und in die Mulde giessen. Alles leicht umrühren. Das Obst hinzufügen und den Teig in einer Muffinform verteilen und 20 Minuten backen.
Müsli- Soja- Pfannkuchen
8 Tassen Müsli,
2 EL Mehl,
Sojamilch,
4 Eier,
1 Apfel, gerieben,
3 Bananen, in Scheiben,
1 Tasse Rosinen,
Palm- oder Kokosfett

Vermischen Sie Müsli, Mehl, Apfel, Banane, Rosinen und Eier in einer Schüssel. Fügen Sie Sojamilch dazu bis sich ein dickflüssiger Teig ergibt. Lassen Sie diesen 10 Minuten stehen und fügen nochmals Milch hinzu bis der Teig nicht mehr trocken , aber auch nicht zu feucht ist. Erhitzen Sie das Fett in einer Pfanne. Für einen kleinen Pfannkuchen genügt ein Löffel Teig. Backen Sie den Pfannkuchen bis er auf beiden Seiten goldbraun ist. Gut dazu passt Ahornsirup.
Schokoladen- Kuchen
70ml Öl,
100ml Wasser,
220ml Sojamilch,
1 EL Essig,
1 Prise echte Vanille,
250 g Zucker,
300 g Mehl,
150 g Kakao,
2TL Backpulver,
Meersalz
 
Heizen Sie den Ofen auf 175°C vor. Vermischen Sie die Sojamilch mit dem Essig. Vermischen Sie das Öl, das Wasser, die Essig- Milch, Vanille und den Zucker. Sieben Sie das Mehl, Kakao, Backpulver und Salz darauf und verrühren alles zu einem glatten Teig. Füllen Sie den Teig in eine gefettete Kuchenform und backen Sie 30 Minuten.
Tofu- Kuchen
für den Teig:
200 g Weizenmehl,
1 Prise Meersalz,
1 TL Backpulver,
1 Prise echte Vanille,
1 EL Honig,
125 g kalte Butter

für den Belag:
600 g Tofu,
3 EL Sonnenblumenöl,
4 EL Honig oder Ahornsirup,
1-2 Eier,
Saft einer Zitrone,
2 EL Rosinen,
1 Prise Vanille,
1 Prise Meersalz.
 
Die Zutaten für den Mürbeteig zu einem Teig kneten, 40 Minuten kühl stellen. Teig ausrollen und auf ein gefettetes Kuchenblech legen. Tofu im Mixer pürieren, nach und nach die restlichen Zutaten zugeben und alles zu einer Creme mixen. Auf den Teig streichen und alles bei 200°C 35 Minuten backen.


noch Fragen?
mail an info@bioladen.com
momo-raoul




• Suche •  nach oben •  Downloads •  Impressum






keywords: momo, bioladen, biomarkt, biokiste, bio kiste, bio produkte, bio super markt, bonn, beuel, biomilch, getreidemühle, bio fleisch, bio fair trade, fairer handel, fairer kaffee, gemüse abo, bioprodukte, bio obst, perfekt, professionell, naturkostladen, bio über le bens mittel, natur kosmetik, grüne kiste, abo kiste, gemüse kiste, bio siegel, bio rezepte, vegan, vegetarisch, biotofu, biobier